top of page
Search

Überraschender 4:3 Sieg gegen den Regionalligisten 1. FC Schweinfurt 05

Updated: Feb 10


PresseFoto Evans | GK Noah Mack in Aktion.

DJK Dampfach –  07.02.2024


DJK Dampfach - 1. FC Schweinfurt 05 4:3 (0:0)

Die äußeren Bedingungen, bei Dauerregen, waren nicht einfach an diesem Abend. Aber alle freuten sich auf diesen Leckerbissen für unser Team. Nur der Platzwart hätte wahrscheinlich lieber eine Absage des Spiels gesehen. Wir waren taktisch sehr gut eingestellt und sehr gut organisiert und versuchten mit schnellen Kombinationen selbst gefährlich zu werden. In der 10. Minute schloss Thiemo Persch einen Spielzug ab und scheiterte am FC Keeper Nico Stephan. Die Schnüdel hatten in dieser Phase lediglich einen leichten Vorteil beim Ballbesitz. Es dauerte jedoch eine halbe Stunde bis zur ersten und einzige Chance für sie in Hälfte eins. Dominik Ngatie köpfte jedoch knapp links vorbei.  Danach neutralisierten sich beide Teams, so dass bis zur Pause nichts mehr passierte. So ging es mit einem, dem Spielverlauf entsprechenden, 0:0 in die Halbzeit.


Die Hälfte zwei sollte deutlich mehr Höhepunkte vor den Toren bringen. Aber der Reihe nach. Kurz nach Wiederbeginn trug unsere Sturmreihe einen blitzsauberen Angriff vor. Leon zog dabei die Aufmerksamkeit der 05´er Abwehr auf sich und Lars stand somit plötzlich, nach einer schönen Flanke von Adi, frei vor dem Tor. Er netzt mit einem sehenswerten Schuss, ins linke obere Toreck, zum überraschenden Führungstreffer für uns ein (47.). Direkt im Gegenzug besorgte Adrian Istrefi, nach einer abgefälschten Hereingabe, den Ausgleich (48.). Eine unglückliche Aktion von uns in der Abwehr. Die Schweinfurter waren jetzt am Drücker. Die Wechsel in der Halbzeit zeigten Wirkung. Wir waren jetzt doch unter starkem Druck und konnten kaum für Entlastung sorgen. So fiel kurz nach dem Ausgleich der Führungstreffer für den FC durch Kevin Frisorger (53.) Das war eine kritische Phase für uns. Doch mitten in dieser Druckphase führte ein schöner Konter von uns zum Ausgleich. Stefan Greb schob den Ball, nach einer flachen Vorlage von Leon Heppt, über die Linie (62.).  Jetzt konnten wir uns wieder besser befreien und hatten selbst wieder mehr vom Spiel. Nur fünf Minuten nach dem Ausgleich fing Luca Zeiss den Ball im Mittelfeld ab und legte auf für Paul Först. Der nagelte den Ball aus gut 20 Meter an die Latte und  der kurz zuvor eingewechselte Robin Baumgärtner brachte uns mit einem Abstauber erneut in Führung (67.).  Das lief natürlich nicht nach den Vorstellungen der Schweinfurter und sie erhöhten noch einmal den Druck. Nach 84 Minuten schaffte so Fabio Bozesan das 3:3. Gedanklich hatten sich jetzt die meisten Zuschauer schon auf ein Unentschieden eingestellt. Doch zwei Minuten vor Schluss  erzielte Adrian Hatcher den sicher etwas unerwarteten 4:3 Siegtreffer für uns (88.). Ein torreiches Testspiel, in der zweiten Halbzeit, mit vielen guten Aktionen und einem hohen Unterhaltungswert für die durchnässten Zuschauer. Natürlich zeigte es auch auf, woran beide Mannschaften noch zu arbeiten haben. Wir freuen uns über einen unerwarteten Sieg, die gute Stimmung im Team und wissen dabei genau, dass die entscheidenden 12 Spiele für uns noch kommen. Die Chancenverwertung sollten wir in den 12 Landesliga-Spielen einfach auf dem Level von diesem Abend halten. Das war wirklich sehr gut.


Nächstes geplantes Testspiel:

Freitag, 09.02.2024 gegen Gerolzhofen in Michelau - fällt den Witterungsbedingungen zum Opfer - ABGESAGT


Nächstes Spiel daher:

Samstag, 17.02.2024 Testspiel gegen den Regionalligisten TSV Aubstadt in Dampfach (Salistadion) - 15.00 Uhr



91 views0 comments
  • Facebook
  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube
bottom of page