top of page
Search

Heimspiel gegen Röllbach, da haben wir noch etwas gut zu machen-diesmal sollen es drei Punkte werden


Pressefoto Evans | Luca im Zweikampf im Hinspiel

DJK Dampfach 09.11.2023


DJK Dampfach - TuS Röllbach

Am Samstag, bereits um 14 Uhr, bestreiten wir unser nächstes Heimspiel in der Landesliga Nordwest und empfangen den TuS Röllbach (9.). Beide Mannschaften haben sich in den letzten Wochen gesteigert und eine aufsteigende Tendenz. Die Gäste haben sicher höhere Ansprüche und wollen mit einem Sieg weiter in der Tabelle nach oben klettern. Wir stecken mitten im Abstiegskampf und brauchen dringend drei Punkte um den Anschluss herzustellen. Spannung und Kampf sind daher vorprogrammiert. Das Hinspiel in Röllbach endete 1:1. Da haben wir definitiv zwei Punkte verloren und nicht einen Punkt gewonnen.


TuS Röllbach (8 Punkte aus den letzten 5 Spielen: N S S U U)

Der TuS Röllbach war bei seinen letzten Spielen relativ erfolgreich. Bei ihrer letzten Begegnung trennten sie sich vom TuS Frammersbach 0:0. Das Spiel wurde von zwei gut organisierten Abwehrreihen bestimmt, die nicht viel zuließen. Insofern endete das Spiel mit einem gerechten Unentschieden. Mit einem Sieg können sie ihren Ansprüchen gerecht werden und sich weiter nach oben orientieren. Deshalb gehen sie sicher mit dem Ziel, in das Spiel gegen uns, drei Punkte einzufahren. Dabei wird die Konzentration in erster Linie auf einer kompakten Verteidigung liegen. Sie werden versuchen mit ihrem gefürchteten Umschaltspiel Nadelstiche zu setzen und durch ihre drei torgefährlichen Stürmer die notwendigen Torerfolge zu erzielen. Ihr Coach Simon Goldhammer wird sich wohl einen entsprechenden Matchplan einfallen lassen.


Unser Team (6 Punkte aus den letzten fünf Spielen: N N S S N)

Wir haben bei unserem letzten Auftritt insgesamt überzeugt und bei Don Bosco Bamberg 2:1 verloren. Nach einer frühen Führung folgte eine spielerisch sehr gute halbe Stunde. Der Ausgleich fiel dann noch vor der Pause durch einen sehr umstrittenen Foulelfmeter. In Hälfte zwei, waren wir auch in Unterzahl, nach einer gelb/roten Karte gegen Andy, die bessere Mannschaft und ließen fast nichts zu. Das 2:1 fiel dann in der Nachspielzeit wieder durch einen umstrittenen Standard. "Heute haben wir einen großen Schritt gemacht und nach einer großartigen Leistung sehr unglücklich verloren“, so unser Coach. Gegen Röllbach erwartet er aber einen ganz anderen Gegner. „Röllbach ist eine erfahrene Mannschaft, die sich in der Landesliga etabliert hat und ein eingespieltes Team ist. Sie haben individuelle Klasse und mit Alexander Grimm (8), Robert Naun (5) und Paul Scheifele (10) drei erstklassige Stürmer“, stellt der Coach fest. In diesem Spiel wollen wir wieder unsere erfolgreichen Tugenden zeigen und mit der nötigen Disziplin und Leidenschaft in die Erfolgsspur zurückfinden. „Wir brauchen wieder die nötige Geduld, müssen bei dem schnellen Umschaltspiel hellwach sein und die richtigen Lösungswege finden“, fordert der Trainer. Wir sehen uns am Samstag zu einem spannenden Landesligaspiel im Salistadion.

37 views0 comments
  • Facebook
  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube
bottom of page