top of page
Search

Unglückliche, knappe Heimniederlage in einem turbulenten Spiel gegen den FC Fuchsstadt

Updated: Sep 24, 2023


DJK
PresseFoto Evans | Andy im Zweikampf in einem intesiven Spiel

DJK Dampfach 23.09.2023


DJK Dampfach - FC Fuchsstadt 0:1 (0:0)


Das Spiel begann sehr turbulent und mit viel Elan. Beide Mannschaften waren sofort auf Betriebstemperatur. Nach acht Minuten startete Luca Zeiss einen Alleingang, legte auf für Andy Kundmüller und der schoss freistehend aus 10 Metern knapp über den Kasten. Im Gegenzug scheiterte Steffen Schmidt an Noah Mack. Es ging hin und her in diesen ersten Minuten. Fünf Minuten später ein Foul in unserem Strafraum. Die Schiedsrichterin gab den etwas umstrittenen Elfmeter. Christoph Schmidt scheiterte aber an Noah der glänzend parierte. Das war kein Spiel für schwache Nerven. Nur wenige Minuten später ein Pass von Stefan Greb und Lois Jilke lief allein aufs Tor zu. Er scheiterte jedoch am gut reagierenden Keeper und vergab diese Riesenchance zur Führung. Jetzt waren wir überlegen und das Spiel fand überwiegend in der Hälfte von Fuchsstadt statt. In der 25. Minuten wieder ein guter Angriff von uns über mehrere Stationen, zuletzt legt Lois Jilke auf und Robin Baumgärtner erzielte das Tor. Dieses wurde aber wegen Abseits nicht anerkannt, obwohl laut Aussagen einiger FC Spieler nach dem Spiel, ein Abwehrspieler auf der Linie stand. Das hätte die Führung sein müssen, wurde aber leider fälschlicherweise aberkannt. Danach war waren wir spielerisch klar besser aber der letzte Pass kam nicht an, allerdings auch gegen eine sehr gut organisierte Abwehr. Kurz vor der Pause noch eine Chance für die Gäste. Doch den Schuss von Philipp Pfeuffer entschärfte Noah und hielt seinen Kasten sauber. Durch die spielerische Überlegenheit von uns wäre eine knappe Halbzeitführung verdient gewesen. So ging es aber mit 0:0 in die Halbzeitpause.


In Hälfte zwei bestimmten wir wieder zunächst das Spiel. Die erste Chance aber hatten die Gäste, nach einem ihrer vielen langen Bälle, die immer wieder nach vorne geschlagen wurden. Nach 55 Minuten schoss Nico Neder knapp drüber. Danach bestimmte Fuchsstadt die Begegnung. Das Spiel kippte. Nur fünf Minuten später zielte Steffen Schmidt knapp über den Kasten und kurz darauf scheiterte er am glänzend reagierenden Noah. Der hatte heute einen sehr guten Tag. In der 75. Minute dann die Entscheidung. Philipp Pfeuffer setzte sich geschickt gegen zwei Abwehrspieler durch und nagelte die Kugel in den Kasten. Danach noch zwei unschöne Szenen. Zuerst erhielt Steffen Schmidt eine Zeitstrafe, danach sah Stefan Greb gelb/rot. Das Chancenplus in der zweiten Halbzeit zahlte sich am Ende für Fuchsstadt aus. Am Ende waren wir einfach nicht mehr so gut im Spiel wie in Hälfte eins. Da wir allerdings wieder sehr viele Stammspieler ersetzen mussten kann man die Leistung der Elf auf dem Platz nicht hoch genug bewerten. Auch das Schiedsrichtergespann hatte, trotz einiger kritischer Situationen gegen uns, einen sehr guten Tag und das nicht einfache Spiel sehr gut im Griff. Auf der gezeigten Leistung können wir aufbauen und hoffen, dass der ein oder andere Spieler so langsam wieder in den Kader zurückkehrt. Nur so können wir den Spielern auch mal eine Pause gönnen. Es war schön zu sehen, dass Max Witchen wieder seine ersten Spielminuten bekam und auch die Verletzten Chris Gonnert, Maxi Käb und Adrian Hatcher wieder im Umfeld der Mannschaft zu sehen sind. Wir wünschen allen verletzten Spielern weiterhin eine gute Genesung - wir brauchen Euch.


Stimme zum Spiel - Unser Coach Oliver Kröner:

"Das war heute ein gutes und erwachsenes Spiel von uns. Auf dieser Leistung können wir aufbauen. Leider haben wir uns dafür nicht belohnt. Wir werden diese Woche wieder intensiv und hart trainieren, um uns Schritt für Schritt wieder nach oben zu arbeiten."


Unser nächster Gegner ist der TuS Frammersbach. Das Spiel findet am Samstag, den 30.09. um 16.00 Uhr in Frammersbach statt.


132 views0 comments
  • Facebook
  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube
bottom of page