top of page
Search

Vorbericht - Können wir die Serie gegen den TSV Rottendorf ausbauen und holen den nächsten Sieg?

Updated: Aug 26, 2022

DJK Dampfach25.08.2022


DJK Dampfach-TSV Rottendorf

Am Sonntag, um 15 Uhr, bestreiten wir unser nächstes Heimspiel und treffen zum ersten Mal überhaupt auf den TSV Rottendorf. Nachdem die Gäste schon in Sand erfolgreich waren, wollen sie bei uns den nächsten Dreier aus den Hassbergen mitnehmen. Wir wollen dagegen unsere weiße Heimspielweste behalten und unsere "Siegserie" ausbauen. Deshalb ist wieder ein attraktives und spannendes Spiel zu erwarten.


TSV Rottendorf (Tendenz der letzten 5 Spiele: S-S-N-S-N)

Der TSV Rottendorf hat sein letztes Spiel gegen den Titelaspiranten FC Coburg mit 1:5 verloren und ist dabei mächtig unter die Räder gekommen. Die Torfabrik der Liga hat die individuellen Fehler in der Abwehr konsequent genutzt. Nach dem Führungstreffer für die Gäste, hatte der TSV mehrere Riesenchancen zum Ausgleich, die aber alle nicht genutzt wurden. Dann erfolgte ein Doppelschlag der Gäste und es stand zur Halbzeit bereits 0:3. Nach dem 0:4 war der Rest nur noch Ergebniskosmetik. Rottendorf war in diesem Spiel unglücklich unterwegs und fährt nun mit der Absicht der Wiedergutmachung zu uns. Sie verfügen über eine spielstarke und torgefährliche Offensive mit ihren Goalgettern Moritz und Nicolas Schubert Mit bereits 18 Gegentreffern in sieben Spielen gibt es offensichtlich noch Defizite in der Defensive. Mit fünf Neuzugängen und einigen Eigengewächsen haben sie einen breiten Kader. Ihr Trainer Manuel Gröschl wird vielleicht mit Personaländerungen gegen uns reagieren. Er wird sich sicher etwas einfallen lassen und vermutlich vorsichtig und defensiv beginnen. Bisher haben sie immer nach einer Niederlage einen Sieg geschafft und drei der letzten fünf Spiele gewonnen.


Unser Team (Tendenz der letzten 5 Spiele: N-U-U-S-S)

Wir haben bei unserem letzten Auftritt das extrem umkämpfte und hitzige Derby beim FC Sand mit 0:2 gewonnen. Dabei haben unsere Spieler nicht nur kämpferische Stärke bewiesen, sondern auch emotionale Stärke und Fairness. Sie haben sich von den persönlichen Anfeindungen, nicht aus der Ruhe und dem spielerischen Konzept bringen lassen. Das war eine Teamleistung die alle von uns, die ins Sand dabei waren, stolz gemacht hat.

Der einzige Schwachpunkt war wieder die Chancenverwertung. Wir hätten schon in Hälfte eins die Weichen auf Sieg stellen müssen, ließen die Hochkaräter aber liegen. In Hälfte zwei kam dann noch Pech, mit einem Lattentreffer, hinzu. So blieb es spannend bis zum Schluss. Erst in der Endphase fielen die beiden Treffer. „Meine Mannschaft hat in dem Spiel den Kampf angenommen und das Geschehen auf dem Platz diktiert. Wir hatten viel mehr Ballbesitz 5, 6 klare Torchancen und haben Nichts zugelassen. Deshalb ein verdienter Sieg“, bilanziert unser Coach Oliver Kröner. Die Mannschaft hat bis zum Ende, trotz der extremen Hektik, die Ruhe und Geduld behalten. Der Trainer hofft, dass seine Mannschaft diesen Spirit auch in die Partie gegen den TSV Rottendorf mitnimmt. „Die Gäste haben eine gefestigte und eingespielte Mannschaft mit einer guten Offensivabteilung. Wir wollen den Auswärtssieg in Sand mit einem weiteren Heimsieg veredeln“, wünscht sich der Coach. „Dazu müssen wir wieder die richtigen Lösungen finden und nach Möglichkeit die Torchancen eiskalt ausnutzen“. Mit einem weiteren Heimsieg können wir uns im ersten Tabellendrittel festsetzen und den Abstand zu den Relegationsplätzen vergrößern. Um diese gute Ausgangssituation zu festigen, wird die Mannschaft mit der Unterstützung der Fans sicher alles abrufen. Wir sehen uns am Sonntag um 15.00 Uhr im Salistadion und bieten unserer Mannschaft das Umfeld und die Atmosphäre, die sich unsere Jungs verdient haben.




56 views0 comments
  • Facebook
  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube
bottom of page